Wie Funktionskorrektoren wirken

Vor einiger Zeit, ist es mir noch schwergefallen, dass ich es überhaupt in Worte fassen kann, wie Funktionskorrektoren wirken.

Anfangs ist bei den meisten Anwendern und so auch bei mir ein sehr warmes Gefühl wo der Korrektor aufgelegt wird. Es ist auch tatsächlich oft so der Fall, dass ein größerer Bereich, als der Korrektor groß ist warm wird. Gut, dass ist nur eine „Auswirkung“ wie Ruhe, Ausgeglichenheit, mehr Energie, K,rper- Organreinigung, Schmerzreduzierung, emotionales Gleichgewicht und viele andere die auftreten können.

Wie Funktionskorrektoren wirken

Ende 1990 stieß Kozlov mit seinen Kollegen auf ein elektromagnetisches Feld, das merkwürdige Eigenschaften aufwies und durch die klassischen Maxwell-Gleichungen, welche die Erzeugung und Verhalten von elektrischen und magnetischen Feldern beschreiben und seit 1864 eine der Hauptsäulen moderner Physik (v.a. Elektrodynamik, Optik, Elektrotechnik) bilden, nicht beschreibbar war.

Was dieses neues Feld bedeuten konnte, ist Kolzov erst klar geworden, als er auf die Werke eines russischen Physikers, Gennadij Nikolajev stiess.
Der beschrieb genau diese Phänomene und behauptete, dass wenn man einen zylindrischen Magnet auf zwei Teile schneidet und sie dann 180° zueinander verdreht, dann kompensieren sich die gegenpoligen Magnetfelder im Schnittbereich vollkommen, so dass das Vektorfeld gleich Null wird, doch das summierte Feld des Vektorpotentials und die erzeugte Spannung des entstandenen Skalarfeldes maximiert wird.

Kolzov Platten Meridiantherapie

Solch ein Magnet hat in jeder Lage eine magnetische Wechselwirkung, kommuniziert mit einem gleichen weiteren Magneten, egal, wie man ihn dreht.
In Österreich wurde dieses Phänomen von Stefan Marinow, dem Gründer vom Institute of Fundamental Physics in Graz, studiert. Er schrieb, dass man durch das Prinzip des skalaren Feldes in Zukunft fähig sein wird, die ,,ewig laufenden Motoren“, die Motoren eines offenen Systems, bauen zu können.
Die Wellen, die in diesem Feld entstehen, heißen Skalarwellen ( Längswellen oder Longitudinalwellen ). Diese waren schon sehr merkwürdig. Es hat sich herausgestellt, dass alles Lebendige, alle Pflanzen, jede Zelle eines Lebewesens miteinander kommunizieren, eben auf Basis dieser Skalarwellen, die somit der Hauptbestandteil eines natürlichen Kommunikationsprozesses sind bzw. durch sie ist erst der Informationsaustausch in der Natur möglich.

Wenn man mit solchen Magneten auf das Wasser einwirkt, senkt es die Härte des Wassers erheblich. Wenn man danach mit diesem Wasser die Pflanzensamen behandelt, beschleunigt sich die Keimung um eine Größenordnung. In den Wasserrohren, durch die solches Wasser fließt, löst sich der Wasserstein, die Inkrustierungen, von selbst auf.

Der Grund dafür sind die Entstehung des s.g. konzentrischen Wasserwirbels, innerhalb eines Rohres oder eines Zylinders, von der schon in 1940-er Jahren der geniale Viktor Schauberger in seinen Werken schrieb. Er entdeckte das Prinzip eines formgebenden, belebenden Wasserstroms, welchen er als konzentrische Wasserwirbel bezeichnete. Dabei wirbelt der Flüssigkeitsstrom entlang der Rohrwand in eine Richtung und ist sehr schwer, und der Strom in der Mitte wirbelt und fließt in die Gegenrichtung und hat levitative Eigenschaften. Er bewies, dass ein solcher Strom bipolar ist. Schauberger entwickelte Anlagen, die aus dem Wasser, Wärme und Strom erzeugten. Er lernte es, jegliches verschmutztes Wasser zu veredeln.

Die neuen Kolzov Platten

Er schrieb: „Wenn man diesen Strom in ein übliches Wasser hineinfließen lässt, dann wird das Wasser kühler, dichter und besonders schwer. Die lonenanzahl vergrößert sich um das 1000-fache. Beim Trinken eines solchen Wassers hört jeglicher Schmerz fast augenblicklich auf. Wenn man es über längere Zeit trinkt, steigt die intellektuelle und sexuelle Potenz eines Menschen. Es wird sogar Impotenz geheilt. Nieren-, Gallensteine und andere Formationen dieser Art werden aufgelöst und in Form kleiner Partikeln aus dem Körper ausgeschieden. Venerische und malarische Bakterien werden aus dem Organismus mit dem Blut bzw. Urin ausgeschieden.
Solche Behandlung sollte unter ärztlicher Aufsicht geschehen, doch unter dem Einfluss dieses Lebensstroms wird Ihnen keine Krankheit mehr etwas antun können. Sogar Krebsgeschwüre verheilen auf wunderbare Weise“. Leider wurden seine Experimenten durch die Einmischung der Staatspolizei eingestellt. Er war überzeugt, dass der Grund dafür die „Pharmabruderschaft“ sei.
Schauberger maß der Wirkung des magentischen Feldes eine große Rolle bei, doch eine andere als durch die Maxwell-Gleichungen beschrieben wurde. Über die Begrenztheit der Wissenschaft sagte er etwa: „Warum wurde als Fundament der Wissenschaft ein Gesetz postuliert, das erklärt wie der Apfel vom Baum fällt, und man vergisst dabei zu beschreiben, wie der Apfelbaum gewachsen ist“.
Mit der vorliegenden Entdeckung sind wir dem Apfelbaumthema etwas näher gerückt.
Kolzov und seinem Team ist es gelungen, Geräte zu erzeugen, die vom Wirkungsprinzip her gleich den Nikolajevschen sind, doch wurden dabei keine zylindrischen sondern flache Magnete entlang ihrer axialen Ebene geschnitten und verwendet. Damit ist man einer physiologisch nicht günstigen Komponente des Skalarfeldes aus dem Weg gegangen.
Weiters hat sich gezeigt, dass es nicht unbedingt notwendig ist, Magnete zu verwenden. In der Natur um uns herum sind faserartige Strukturen vorhanden, welche natürliche Multifrequenz-Wellenleiter sind.


Was heißt das?

Das heißt z.B., dass wenn man einen in der Mitte längs durchgesägten Baumstamm um 180° gegeneinander verdreht, von selbst ein skalares Magnetfeld entsteht, welches sogleich beginnt Skalarwellen zu generieren. Damit kann man natürlich jegliches Wasser strukturieren.
Im menschlichen Körper wird das Wasser auch strukturiert, bevor es in allen Stoffwechselprozessen des Körpers teilnehmen kann. Wie macht das unser Körper ohne Magneten? Das macht das Knochensystem, da die Knochen genau solche faserartigen Multifrequenz-Wellenleiter sind.
Die Wissenschaftler beschäftigen sich erst seit kurzem mit skalaren Magnetfeldern, doch in der Natur fiel diese Wahl automatisch darauf und ist daher als optimal anzunehmen!
Im Gehäuse der Funktionskorrektoren befindet sich eine Konstruktion von zwei Doppelelementen – vier magnetisierten Gummiplatten. Darin wurde das Prinzip des DNA-Aufbaus verwendet: eine Doppelspirale, deren Stränge 180° gegeneinander verdreht sind. Das ist der Generator von jenen geheimnisvollen Skalarwellen.
In einem NOKIA-Labor wurden Versuche gestartet, die Platten zu entmagnetisieren. Bei Einzelnen haben sie es geschafft, doch alle gemeinsam nicht. „Das wird auch nicht gehen“, sagt Kolzov, „weil sie in der Tat dann probieren müssten, das magnetische Feld der Erde zu entmagnetisieren.“
Die zwei dipolaren Elemente des Funktionskorrektors sind mit dem Rhythmus des magnetischen Feldes der Erde verbunden, und je stärker die Störung vom Außen kommt, desto stärker werden sie antworten. Die Konstruktionslogik ist nämlich folgende: wenn es eine Störung vom Außen gibt und das magnetische Moment auf einem Element einwirkt, bildet sich ein entgegenwirkendes Moment, der anderen Elemente in die genau andere Richtung, und somit ist die Wirkung aufgehoben.

Was bedeutet es für uns, für die Anwender?

Erstens, dass in den Funktionskorrektoren die Naturgesetze wiederholt wurden;

zweitens, dass jede äußere Veränderung des magnetischen Feldes (Spin-, Gravitations- und elektromagnetischen Feldes) in unserer Umgebung, zur sofortigen Reaktion des Gerätes führt; drittens, dass die Funktionskorrektoren solange wirken werden, solange das magnetische Feld der Erde wirkt. Also hat das Gerät praktisch eine unbegrenzte Lebensdauer, zumindest, wenn man den letzteren Informationen Gehör schenkt.

Ich hoffe, dass Sie sich jetzt vorstellen können, wie Funktionskorrektoren wirken.

Herzlichen Dank,
Robert Klaushofer
Ich freue mich auf Ihren Kontakt!
info@robert-klaushofer.com
Skype Name: robert.klaushofer1

  • by R.A.A.
  • |
  • a couple of weeks ago

R.A.A.

Mein Name ist Robert Klaushofer und ich beschäftige mich schon seit mehr als drei Jahrzehnte mit der Gesundheitserhaltung. Ich habe einige Ausbildungen alternativer Heilmethoden und Massagetechniken. Mein Anliegen ist es wirklich zu helfen und die besten Infos für unser Erwachen und den Weg in die Eigenverantwortung weiterzugeben.

%d Bloggern gefällt das: