kolloidales oder ionisiertes Silberwasser

"Ionisiertes Silber ist einer der wirkungsvollsten Bakterienkiller und entpuppt sich als ein Wundermittel der modernen Medizin. ein Antibiotikum eliminiert vielleicht ein Dutzend verschiedenen Krankheitserreger, ionisiertes Silber aber ca. 650 !"

kolloidales Silberwasser

Science Digest , März 1978

"Jede Art von Pilz, Virus, Bakterium, Streptokokken, Staphylokokken und anderen pathogenen Organismen wird in drei bis vier Minuten abgetötet. Tatsächlich ist kein Bakterium bekannt, das nicht durch ionisiertes Silber innerhalb von höchstens sechs Minuten eliminiert wird, bei einer Konzentration von nur fünf Milligramm pro Liter ( 5 ppm). Und selbst bei hohen Konzentrationen gibt es keine Nebenwirkungen."

Health Consciousness, Vol. 15, 4

"Es steht nicht in Konflikt mit irgendeiner anderen Medikation und führt auch nicht zu Magenbeschwerden. Tatsächlich ist es eine Verdauungshilfe. Es brennt nicht in den Augen. Medizinjournal-Berichte und dokumentierte Studien der letzten hundert Jahre sprechen von keinen Nebenwirkungen durch oral oder intravenös verabreichtes Silberkolloid, weder bei Tieren, noch bei Menschen. Es wurde mit hervorragenden Ergebnissen bei hochakuten Gesundheitsproblemen eingesetzt. Ohne übertreiben zu wollen: Es ist an der Zeit, ionisiertes Silber nicht nur als sicherste, sondern auch als wirksamste Medizin der Welt anzuerkennen."

Perceptions Magazine (Auszug)

Von der amerikanische FDA ( Food & Drug Administration ) wird ionisiertes kolloidales Silber als Naturheilmittel angesehen.

Der amerikanische Arzt Dr. Robert O. Becker, MD, Autor und bekannter Biomedizinforscher erkannte einen Zusammenhang zwischen niedrigen Silberanteilen im Körper und Krankheiten. Der durchschnittliche Anteil im Körper beträgt ca. 0,001 Prozent. Er meint, ein Absinken diesesWertes sei verantwortlich für die Fehlfunktion des Immunsystems. Es scheint, dass Silber sehr eng mit den grundlegendsten Lebensprozessen verbunden ist. Dr. Becker berichtet über seine Erfahrungen mit älteren Patienten: „Ionisiertes Silber hat mehr bewirkt als nur Krankheitserreger abzutöten. Es förderte in besonderer Weise das Knochen- Wachstum und beschleunigte die Heilung von verletztem Gewebe um mehr als 50 % .“

Er fand weiter heraus , dass Silber eine tiefgreifende Heilstimulierung für Haut und anderes zartes Gewebe bewirkt und dass es eine neue Art des Zellwachstums fördert , die aussieht wie die Zellen von Kindern! Diese Zellen wachsen schnell und produzieren dabei eine erstaunliche Sammlung einfacher Zellformen, die in der Lage sind sich mit hoher Geschwindigkeit zu vermehren und sich dann in die spezifischen Zellen eines Organs oder eines verletzten Gewebes zu verwandeln , selbst bei Patienten über 50 Jahren.

kolloidales Silberwasser

Dr. Becker entdeckte sogar, dass ionisiertes Silber Krebszellen in normale Zellen zurückverwandeln kann.

Hinweis :

Ionisiertes Silber ist kein Medikament - es ist ein sehr sinnvolles Nahrungsergänzungsprodukt !

Auszug aus der Fachliteratur über erfolgreiche Anwendungen

Erkrankungen der Haut Ursache / Erreger
Akne verschiedene Ursachen
Bromidrosis (übelriechende Schweißabsonderung) Bakterien
Dermatitis verschiedene Ursachen
Furunkel Staphylokokken u.a.
Hautkrebs verschiedene Ursachen
Hautpilzerkrankungen verschiedene Hautpilze
Hauttuberkulose (Lupus) verschiedene Ursachen
Herpes simplex Herpes - Virus
Herpes zoster (Gürtelrose) Vericella -Zoster - Virus
Impetigo (eitrige Hautinfektion) z.B.Stphylo - oder Streptokokken
Rosazea ("Kupferfinnen") viele verschiedene Ursachen Warzen Papilloma Viren
Erkrankungen des Verdauungstraktes Ursache / Erreger
Durchfall (Diarrhöe) verschiedene Ursachen
Gastritis (Magenschleimhautentzündung) verschiedene Ursachen (z.B. Bakterien)
Ruhr Bakterien
Salmonelleninfektion Salmonellen
Erkrankungen der Atemwege Ursache / Erreger
Influenza (Grippe) Haemophilus-influenzae; Myxovirus- influenzae
Keuchhusten Bordetella pertussis
Legionärskrankheit Legionella pneumophila
Lungenentzündung verschiedene Ursachen
Mandelentzündung meist Streptokokken, teilweise Viren
Nasenkatarrh Bakterien
Rippenfellentzündung verschiedene Ursachen
Tuberkulose Mykobacterium tuberculosis
Rinitis (Nasenschleimhautentzündung) oft Rinoviren
Erkrankungen der Augen Ursache / Erreger
Augenentzündung (Ophthalmie) verschiedene Ursachen
Augenlidentzündung (Blepharitis) z.B. Bakterien, Parasiten usw.
Bindehautentzündung (Konjunktivitis) verschiedene Ursachen
Hornhautentzündung (Keratitis) Viren u.a.
Hornhautgeschwür meist Pneumokokken-oder Pilzinfektion
Tränensackentzündung verschiedene Ursachen
Erkrankungen des Urogenitaltraktes Ursache / Erreger
Blasenentzündung (chronisch) verschiedene Ursachen
Gonorrhöe (Tripper) Neisseria gonorrhöeae (Gonococcus)
Leukorrhöe (Weißfluß) verschiedene Ursachen
Nebenhodenentzündung verschiedene Ursachen
Prostatabeschwerden verschiedene Ursachen
Diverse weitere Erkrankungen Ursache / Erreger
Entzündungen des Gehörgangs verschiedene Ursachen
Furunkel meist Staphylokokken
Geschwüre verschiedene Ursachen
Polio (Kinderlähmung) Polio (Myelitis) - Virus
Scharlach Steptokokken

Weiter wurde berichtet, dass ionisiertes Silber bei nachfolgenden Problemen mit guten Erfolg angewendet wurde :

  • Adenovirus 5
  • Blasenentzündung
  • Blutparasiten
  • Candida Albicans
  • Durchfall
  • Ekzeme
  • Entzündungen
  • Geschwüre
  • Grippe
  • Hautkrebs
  • Heuschnupfen
  • Mandelentzündung
  • Verbrennungen
  • Warzen
  • Wunden
  • Zahnbelag (Plaques)

Ausleitung von Quecksilber

kolloidales Silberwasser

Amalgam-Zahnfüllungen enthalten toxisches Quecksilber. Wer quecksilberverseuchten Fisch gegessen hat, oder überhaupt in dieser Zeit auf diesem Planeten lebt, hat höchstwahrscheinlich ein gewisses Quantum an Quecksilber aufgenommen. Silber hat die Fähigkeit, Quecksilber zu neutralisieren und aus dem Körper auszuleiten.

Anwendungsmöglichkeiten

Ein besonderer Vorteil von ionisiertem Silber ist, dass es nicht nur universell eingesetzt, sondern auch entsprechend der jeweiligen Erkrankung appliziert, d.h. angewendet, werden kann. Da es sehr gut verträglich ist, sind den Einsatzmöglichkeiten kaum Grenzen gesetzt.

Die äußere Anwendung kommt bei Hauterkrankungen wie Akne, Warzen, offenen Wunden, Herpes, Psoriasis (Schuppenflechte), Fußpilz und ähnlichen Beschwerden in Frage. Bei solchen Erkrankungen können die betroffenen Stellen mit einem mit einem Spray oder einem in ionisiertem Silber getränkten Läppchen eingerieben werden. Eine andere bewährte Methode ist das Anlegen eines mit ionisiertem Silber getränkten Verbandes, z.B. bei Warzen (vorher mit einem Hornhautstein aufrauen), Nagelpilz , Schnitt- und Schürfwunden.

Auch als Augentropfen ist ionisiertes Silber geeignet. Es kann bei Bindehautentzündung und anderen Entzündungen des Auges eingeträufelt werden.
Weitere Anwendungsmöglichkeiten als Nasentropfen , Ohrentropfen und Inhalationsspray , aber auch als vaginale ( z.B. bei Scheidenpilz ) und rektale Gabe ist die Substanz geeignet.

Für die systematische Anwendung soll ionisiertes Silber oral eingenommen, d.h. am besten unverdünnt oder mit sehr reinem Wasser bzw. destilliertem Wasser (Apothekenqualität) verdünntgetrunken, werden. Dabei empfiehlt es sich allerdings, die Flüssigkeit nicht sofort hinunter zu schlucken, sondern sie zunächst einige Minuten lang unter der Zunge zu behalten. Dadurch wird ein Teil des ionisierten Silbers vom Körper bereits über die Mundschleimhaut aufgenommen.

Äußerst selten kann es auch zu einer Art Entgiftungserscheinung kommen. In diesem Fall können auf einer begrenzten Hautfläche ( z.B.: im Gesicht ) vermehrt Pickel / Akne auftreten, die in der Regel in einigen Tagen wieder verschwinden ( bei weiterer Einnahme des ionisierten Silbers ).

  • Da ionisiertes Silber selbst bei empfindlichen Geweben wie den Augen keine Reizung hervorruft ( kann aber auch hier mit destillierten Wasser verdünnt werden ), ist es als ein

Erste- Hilfe Spray bei Schnittwunden, Entzündungen, Verbrennungen und auch bei Insektenstichen verwendbar.

  • Ionisiertes Silber sollte niemals gleichzeitig mit Vitamin C oder mit anderen Produkten vermischt werden. Nehmen Sie zum Beispiel morgens auf nüchternen Magen ionisiertes Silber und nach dem Frühstück (ca. 1 Stunde später ) Vitamin C oder andere Produkte.
  • Bei Erkrankungen des Mund- und Rachenraumes (Zahnfleischentzündungen, Erkältungen usw.) ist es sinnvoll, mit unverdünnten ionisiertem Silber zu gurgeln und zu spülen.
  • Soll ionisiertes Silber im Dickdarm wirksam werden, muss es möglichst schnell mit viel (destilliertem) Wasser getrunken werden, damit es nicht vorher schon vollständig von der Mundschleimhaut resorbiert wird. Anschließend kann es sinnvoll sein, die Darmflora durch Joghurt o.ä. zu unterstützen um darmfreundliche Bakterien aufzubauen
  • Die orale Anwendung empfehlen einige Ärzte beispielsweise bei Parasiten- und Hefepilzbefall (Candida), chronischer Müdigkeit und bei Bakterien- und Virusinfektionen , aber auch bei vielen anderen Erkrankungen. (die besten Erfolge bei akuten Fällen erzielen Sie, laut Aussage eines Arztes , wenn Sie stündlich bis zu 50 ml pur trinken bis eine Besserung der Situation eintritt )

Dosierungsmöglichkeiten

kolloidales Silberwasser

Da ionisiertes Silber schon in kleinsten Mengen Krankheitserreger neutralisiert , reicht eine geringe Dosierung aus.
Ionisiertes Silber soll möglichst auf nüchternen Magen eingenommen werden.
Für Erwachsene genügt es, einen Teelöffel ionisiertes Silber täglich einzunehmen. Für Kinder muß die Dosierung entsprechend verringert werden ( halbe Dosis ).

Wichtig : Plastik bzw. Horn- oder Perlmuttlöffel verwenden. Keine Metalllöffel !

Es ist durchaus sinnvoll, in bestimmten Krisensituationen eine Art Silberkur durchzuführen und dann wieder zu pausieren. Sinnvoll kann es beispielsweise sein, in der kalten Jahreszeitvorbeugend den Körper mit ionisiertem Silber zu immunisieren und dazu vorübergehend die Dosis leicht zu erhöhen. Courtenay empfiehlt, die Tagesdosis von ionisiertem Silber bei chronischen Erkrankungen für ein bis anderthalb Monate zu erhöhen (ca. 4 Teelöffel täglich) und dann wieder auf das Normalmaß zu reduzieren.

Jeder Mensch wird schnell selbst herausfinden, welche Dosis sein Körper benötigt, um ausreichend Widerstandskräfte sammeln zu können. Es ist wie bei vielen anderen Behandlungsmöglichkeiten so, daß jeder Patient und jede Patientin eine ganz individuelle Dosierung benötigt. ( z.B. kinesiologisch austesten lassen )

Es stimmt, dass die Einnahme von sehr großen Mengen über längere Zeit auch einige freundliche Bakterien im Darm neutralisieren kann. Wenn Sie große Mengen einnehmen, sollten Sie Ihre Ernährung durch Joghurt oder Laktobakterien ergänzen oder den möglichen Verlust von Bakterien anderwärtig kompensieren. Dies stellt jedoch kein ernsthaftes Problem dar, denn ionisiertes Silber führt tatsächlich zu einer außerordentlichen Kräftigung des Immunsystems.

Hinweis :

Ionisiertes Silber nicht aus der Flasche trinken ! Durch Speisereste im Mund oder Speichel der in die Flasche gelangt , kann es zu Geschmacksveränderungen des Produkts kommen. Obwohl dieser Umstand erfahrungsgemäß die Qualität des Produktes nicht beeinträchtigt , ist der veränderte Geschmack ein unerwünschter und vermeidbarer Nebeneffekt.

Aufbewahrung

Stellen Sie die Flasche an einen dunklen Ort mit gleichmäßiger Temperatur. Stellen Sieionisiertes Silber weder in den Kühl- noch in den Gefrierschrank !

kolloidales Silberwasser

Optimale Lagerungstemperatur : 10 – 23° C

Vermeiden Sie starke elektromagnetische Felder (Elektroherd , Mikrowelle , TV , Radio , Handy , Lautsprecher , Computer , etc.) und starke Temperaturveränderungen (wie z.B. im heißen Auto).

Gute Produkte sind in hochwertigen blauen Glasbehältern verpackt , die nicht nur die fein -energetischen Eigenschaften sondern auch die Ionisierung der Kolloide erhält und das Produkt zudem vor unvorteilhaften Lichtstrahlen schützt.

Behandlung von Tieren und Pflanzen

und verlässliche Alternative zu chemischen Produkten. Es wird z.B.: gegen den Kaninchen-Parvo-Auch in der Veterinärmedizin wird ionisiertes Silber eingesetzt und es bietet hier eine sichere

Virus und eine bei Hauskatzen zunehmende Krankheit , die Katzenleukämie , eingesetzt. Ionisiertes Silber eignet sich auch für den Einsatz im Garten, es kann wirksam gegen Parasiten- befall von Pflanzen verwendet werden. Einfach (verdünntes) ionisiertes Silber auf die befallenen Blätter sprühen und die Pflanzen damit gießen. Ionisiertes Silber wird von den Wurzeln der Pflanze genauso aufgenommen wie auch über die Blätter, Blüten oder Stiele.

Es zerstört Viren, Pilze, Bakterien bzw. pathogene einzellige Erreger. Dabei wird das Sauerstoffmetabolismus - Enzym des Einzellers innerhalb kurzer Zeit blockiert, was zum "Absterben" des Erregers führt. Anders als technische Antibiotika und oder Pflanzengifte, die ebenso auch lebensnotwenige Einzeller zerstören, lässt ionisiertes Silber das Gewebe-Zellenenzym von positiven Mikroorganismen intakt, da die "Schnittstellen" im Gegensatz zu anaeroben Erregern radikal anders sind.

Ionisiertes Silber beeinflusst den Zellstoffwechsel der gesamten Pflanze sehr positiv.

Ein weiteres interessantes Anwendungsgebiet ist das Ankeimen von Kernen, Keimen und Sprossen (für den direkten Genuss). Ionisiertes Silber kann als Quellwasser wie auch als Aufguss- und Spülwasser verwendet werden. Das unterdrückt nicht nur die Entstehung von negativen Mikro- Organismen wie z.B. Pilze im Keimgut, sondern die Keime und Sprossen assimilieren das ionisierte Silber in direkter Form und so wird das Silber über den Verzehr der vitamin- und mineralstoffreichen Keime direkt an den Organismus weitergegeben.

(Empfehlung: 1-2 Teelöffel ionisiertes Silber auf einen Liter Gießwasser.)

Für schädliche Einzeller absolut tödlich - für Vielzeller lebenswichtig. Gegen ionisiertes Silber können Erreger keine Abwehrmechanismen entwickeln!

Es wird berichtet, dass sogar hochresistente Erreger biologischer Waffen den Kontakt mit ionisiertem Silber prinzipiell nicht überleben. Auch gegen Viren wie Ebola und Hanta, und Anderen kann nach diesen Berichten ionisiertes Silber eingesetzt werden.

Nach Dr. Robert O. Becker, MD, Autor von "The Body Electric", bekannter Biomedizin-Forscher von der Syracuse University, sterben alle pathogenen Mikroorganismen, die gegen Antibiotika bereits immun sind, durch Verabreichung von ionisiertem Silber ab.

Der Pharmakologe Ron Barnes, R. Ph., Los Angeles, erklärt: "Viele Arten von Mikroben, Viren und Pilzen werden durch den Kontakt mit ionisiertem Silber eliminiert und können nicht mehr mutieren. Hautzellen-Enzyme oder freundliche Bakterien bleiben unberührt."

kolloidales Silberwasser

Die Angaben beziehen sich zum Großteil auf Forschungsergebnisse aus den USA.

Allgemeines

Ionisiertes Silber ist kein Arzneimittel, sondern ein energiereiches mikromineralisches Wasser.

Es kann das Absinken des natürlichen Silberanteils in einem Organismus verhindern.

Durch das ionisierte Silber wird der Organismus gestärkt und gereinigt.

Das Silber, aus dem das ionisierte Silberwasser gewonnen wird, muss eine sehr hohe Reinheit haben ( 99,9 % ).

Das ionisierte Silber sollte nicht aus gemahlenem Silber, oder durch chemischen Aufbereitung entstanden sein, sondern alleine durch das elektrische Verfahren.

Das ionisierte Silber sollte nur aus destilliertem Wasser (europäische Arzneimittelqualität) und hochreinen Silberatomen (ca. 15 Atome pro Kolloid) bestehen.

Eine leichte hell-goldene Färbung die einige Zeit nach der Herstellung auftritt ist normal und charakteristisch für die gute Qualität des Produktes ( bei ca. 9 ppm ) . Noch stärkere Konzentrationen ( ab ca. 15 ppm ) können auch eine intensiv – goldene Färbung hervorrufen.

Ein Wert von ca. 7 - 12 Teilen reinem metallischem Silber auf eine Million ( 7 -12 ppm ) hat sich als gut wirksame Konzentration mit hoher Bioverfügbarkeit herausgestellt.

Anmerkung: Die in einer Flüssigkeit enthaltenen Elektronen sind der "Treibstoff", den der Organismus zur Energieerzeugung braucht. Daher ist ionisiertes Silber auch zur Erhöhung der Körperenergie geeignet.

Nach eingehendem Studium von Forschungsergebnissen und Berichten über die Wirkung von Silber- bzw. Gold- Kolloiden bin ich der festen Überzeugung, dass diese auch eine entscheidende Rolle für die mentale Entwicklung der Menschen in der heutigen Zeit spielt. Es scheint, als ob Gold und Silber Substanzen sind, die mit den vitalen Kräften des Lebens unmittelbar Verbindung aufnehmen können.

Diese Metalle können durch ihren atomaren Aufbau und der sich daraus ergebenden elektronischen Eigenschaften eine Vielzahl von Aufgaben für den Organismus erfüllen.

Wenn wir uns vor Augen führen, dass der Informationsfluss im Körper durch den Fluss der Elektronen erfolgt, so können wir vielleicht erahnen, was diese elektronische Qualität der Edelmetalle zu bewerkstelligen vermag.

Wenn ein Mensch krank ist, ist seine Energie blockiert. Werden diese Blockaden aufgelöst, die Energien ausgerichtet und ins Gleichgewicht gebracht, kann der Heilungsprozess einsetzen. Silber wie auch Gold können die elektrischen und magnetischen Eigenschaften des Körpers beeinflussen und ein gestörtes elektrisches Potential wieder normalisieren.

Das Edelmetall Silber ist der beste, natürliche Stromleiter.

Kolloidal oder ionisiert ?

Das Wort "kolloidal" bezieht sich auf einen Zustand , in dem ein festes Teilchen in einerFlüssigkeit schwebt (Silber in Wasser). Die festen Teilchen sind zu groß um als „gelöst“ bezeichnet zu werden , sind aber auch zu klein um herausgefiltert zu werden.

Der kolloidale Zustand kann am besten am sogenannten "Tyndall – Effekt" erkannt werden. Wenn man mit einem schmalen Lichtstrahl ( z.B.: Laserpointer ) durch die Flüssigkeit leuchtet , ist der Lichtstrahl sichtbar. Die so erleuchteten Teilchen zeigen eine zufällige Zick –Zack Bewegung , die sogenannte "Brown`sche Molekularbewegung".

kolloidales Silberwasser

Wenn etwas total aufgelöst ist , gibt es keine Brown`sche Molekularbewegung und keinen Tyndall – Effekt.

Das Wort "ionisiert" bezieht sich auf einen Zustand , in dem ein Teilchen eine elektrische Ladung besitzt. Im Fall von "elektro – kolloidalen" Silber ist die Ladung immer positiv.

Silber erzeugt kein negativ geladenes Ion.

Die Wahrheit ist , dass elektro – kolloidales Silber beides ist : kolloidal und ionisiert

Es wird als kolloidal betrachtet wegen der Teilchengröße und ionisiert wegen der Ladung der Teilchen.

Tatsächlich weisen die meisten biologischen Studien darauf hin , daß es die ionischen Eigenschaften des kolloidalen Silbers sind ,die es zu so einem guten keimtötenden Mittel machen.

Es ist auch interessant zu bemerken , dass die alten Chemiebücher keinen Unterschied zwischen den kolloidalen und ionisierten Zuständen der elektro – kolloiden Metalle machen.

Hinweis :

Ionisiertes kolloidales Silber ist kein Medikament - es ist ein sehr sinnvolles Nahrungsergänzungsprodukt !

Die Verwendung von ionisiertem Silber dient der Vorsorge sowie als eventuelle zusätzliche Unterstützung schulmedizinischer Therapien.

Die Einnahme von ionisiertem Silber ersetzt keinen Arztbesuch ! Bei akuten, schweren oder lebensbedrohenden Krankheiten oder Leiden ist ein Arztbesuch unerlässlich und darf durch nichts verzögert werden.

Amygdalin - Laetrile - Vitamin B17

Amygdalin ist ein Vitamin B artverwandter Stoff, der weltweit in ca. 1200 Pflanzen natürlich vorkommt. Er ist insbesondere in Aprikosenkernen und Mandeln zu finden, speziell in bitteren Abrikosenkernen und Bittermandeln, die ca. 3-5% Amygdalin enthalten.
Früher wurde Amygdalin auch Vitamin B17 genannt. Es enthält eine inaktive Blausäureform, die gesunden Zellen nicht schadet, weil die Blausäure vom Enzym Rhodanese neutralisiert wird. Kranken Krebszellen hingegen fehlt dieses Rhodaneseenzym, kann somit die Blausäure nicht neutralisieren, dafür haben die Krebszellen einen hohen Gehalt des Enzyms Betaglucoronidase, welches die Blausäure aktiviert. Die Blausäure kann also gezielt die Krebszellen bewirken ohne den anderen Zellen Schaden zuzufügen.
Amygdalin ist auch unter dem Namen Laetrile bekannt. Der Name ist eine Abkürzung für LAEvo-rotary mandeloniTRILE betadiglukosid, welches eines der biologisch-aktiven Stoffe in Mandeln und Aprikosenkernen ist. Gleichzeitig ist es der Name eines kommerziellen, spezialbehandelten Extraktes aus Aprikosenkerne, das vom Biochemiker Ernst T. Krebs Ende der 40´er Jahre hergestellt wurde. Es wird noch immer in der Krebsbehandlung verwendet, sowohl in Pillenform als auch als Injektionen.
Eine andere kommerzielle Variante von Amygdalin ist Mandelotrinil, das über viele Jahre hinweg vom berühmten und mittlerweile verstorbenen Dr. Hans Nieper in Deutschland verwendet wurde.

Die Forschung von Phillip Day zeigt, daß Leute mit Krebs Aprikosenkerne in großen Mengen verbrauchen sollten. Phillip Day schlägt 40-50 pro Tag, aber ein Aufbau zu dieser Menge stufenweise vor. Leute, die vom Krebs frei sind und ihn vermeiden möchten, sollten 8-10 pro Tag nehmen. Für Krebspatienten ist es wichtig, jeden Tag Papaya und Ananas zu verbrauchen, da die natürlichen Enzyme die Schicht auf den Krebszellen abstreifen, damit das B17 in den Zellen arbeiten kann. Vitamine A und E sind auch für das Erhöhen der Arbeit der Kerne wichtig.

Völkerkundler, die sich für die Ernährung der extrem langlebigen Hunzas, interessierten, bemerkten den dortigen hohen Konsum an Aprikosen, Aprikosenkernen und deren Öl. Aprikosen enthalten erstaunlich viel Salicylsäure; zusätzlich größere Mengen von dem Flavonoid Quercetin (Q10), welches bekannt ist als hervorragender Fänger von freien Radikalen. Die Salicylsäure wirkt antibakteriell und kann Krankheitskeime in Magen und Darm abtöten sowie Fäulnisprozesse stoppen. Kein Obst liefert darüber hinaus soviel Beta-Carotin und Magnesium. Forscher haben nachgewiesen, dass die Retinsäure aus Aprikosen und auch aus anderen Carotinoid reichen Gemüse- und Obstsorten Leukämiezellen am unkontrollierten Wachstum hindert. Bereits drei Aprikosen liefern die Hälfte des Tagesbedarfs an Vitamin A. Wichtig ist auch der hohe Gehalt an Folsäure (besonders wichtig in der Schwangerschaft) und der hohe Kaliumgehalt. Kalium ist besonders wichtig für die Regulation unseres Wasserhaushalts ist.

Es gibt erfahrungsheilkundlich allerdings definitiv Behandlungserfolge, meist in Kombination mit weiteren Massnahmen .

Dies haben wir durch glaubwürdige Informationen in Internetforen, in persönlichen Gesprächen mit Betroffenen und durch eigene Erfahrungen festgestellt. Rohes Obst und Gemüse sind alkalische Formung und verursachen ein alkalisches Klima in unserem Körper.. Der Körper muß alkalisch sein um richtig zu arbeiten. Krebszellen können sich nicht in einem alkalischen Klima entwickeln.

Herzlichen Dank,
Robert Klaushofer
Ich freue mich auf Ihren Kontakt!
info@robert-klaushofer.com
Skype Name: robert.klaushofer1

  • by R.A.A.
  • |
  • a few months ago

R.A.A.

Mein Name ist Robert Klaushofer und ich beschäftige mich schon seit mehr als drei Jahrzehnte mit der Gesundheitserhaltung. Ich habe einige Ausbildungen alternativer Heilmethoden und Massagetechniken. Mein Anliegen ist es wirklich zu helfen und die besten Infos für unser Erwachen und den Weg in die Eigenverantwortung weiterzugeben.

%d Bloggern gefällt das: