Durchführung von Agnihotra

Durchfuehrung von Agnihotra

Die folgende Anleitung soll Dir als Hilfe für die korrekte Durchführung von Agnihotra dienen. Agnihotra hat unter anderem eine reinigende Wirkung auf Luft, Boden und Wasser und hilft, das ökologische Gleichgewicht wiederherzustellen. Darüber hinaus ist eine Harmonisierung des menschlichen Körpers, der Seele und des Geistes möglich. Das wird Dir Deine immer mehr wachsende Verbindung zeigen.

 Agnihotra, das Geschenk der Geschenke

Die Durchführung von Agnihotra und Anwendung der entstehenden hochenergetischen Asche wird Homa-Therapie genannt. Sie folgt dem zentralen Gedanken:

Heile die Atmosphäre und die geheilte Atmosphäre heilt Dich.
Agnihotra Buch, Heile die Atmosphäre und die geheilte Atmosphäre heilt dich.
Die Praxis :

Agnihotra ist einfach durchzuführen und dauert nur etwa 10 Minuten. Für das Agnihotra werden in einem pyramidenförmigen Kupfergefäß getrockneter Kuhdung und Ghee ver¬brannt. Genau zu Sonnenauf- und Sonnenuntergang wird Reis mit Butterschmalz in die Flamme gegeben und dabei eine Wort-Klang-Kombination (Mantra) gesungen, welche exakt auf die Schwingungsverhältnisse zu diesen Zeiten abgestimmt ist.

Erforderliche Utensilien und Kenntnisse :

Agnihotra Utensilien, Erforderliche Utensilien und Kenntnisse– Agnihotra-Topf (Kupfergefäß mit vorgegebener Größe)

– getrockneter Kuhdung

– Ghee (ausgelassene, geklärte Butter; Butterschmalz)

– Naturreis/Vollkornreis (ganze ungekochte Körner) und kleine Schale

– Zeitentabelle für Sonnenauf- und Sonnenuntergang für den jeweiligen Ort

– genau gehende (z. B. funkgesteuerte) Uhr

– genaue Kenntnis der Wort-Klang-Kombination (Mantra)

– Streichhölzer – Bienenwachskerze (kein Feuerzeug)

– hitzebeständige Unterlage (z. B. Steinplatte oder Ziegelstein)

– für die Durchführung im Raum eine Art Rauchabzug

– für die Durchführung im Freien ein Windschutz

 

Durchführung : Agnihotra Topf, die besondere Geometrie,

Der Agnihotra-Topf wird zunächst auf eine hitzebeständige Unterlage gestellt. Ich verwender eine Mamorplatte. Die Seiten (nicht etwa die Ecken) sollten da¬bei, wenn möglich, nach den vier Himmels-richtungen ausgerichtet sein.

In einer kleinen Schale wird etwas Voll¬kornreis mit Ghee vermischt und bereitge¬halten. Es wird zweimal die Menge, die Du zwischen Daumen, Mittel- und Zeigefinger halten kannst, benötigt. Bitte gib alle kaputten Reisstücke heraus, verwende nur das Beste für uns alle – ALLES

Mehrere kleine Kuhdungstücke werden beidseitig dünn mit Ghee bestrichen. Wie die Kuhdungstücke im Agnihotra-Topf platziert werden, bleibt jedem selbst überlassen. Als günstig hat sich z. B. erwiesen, ein Stück als Basis auf den Boden des Topfes zu le¬gen. Etwa drei bis fünf Minuten vor Sonnenauf- bzw. Sonnenuntergang wird ein dünnes Stückchen Kuhdung angezündet, leicht schräg über das erste Stück gelegt und mehrere Kuhdungstücke locker darübergeschichtet. Achten Sie darauf, dass die Luft gut zirkulie¬ren kann. Obenauf sollte genügend Fläche für die Reisgabe vorhanden sein.

Zum Zeitpunkt des Sonnenauf- bzw. Sonnenuntergangs – das Feuer sollte jetzt gut brennen – wird das Mantra gesungen und jeweils nach dem Wort „swaha” eine Prise Reis mit Ghee vermischt in die Flammen gegeben.

Agnihotra Durchführung, Durchführung von Agnihotra,

Zu Sonnenuntergang:

(Die Mantras sind hier in Lautschrift wiedergegeben; ū und ā sind lange Vokale.

Agnajeh swāhā, agnajeh idamm na mama,

Agnihotra Mantra

pradschāpatajeh swāhā, pradschāpatajeh idamm namama.

Agnihotra Mantra

Zu Sonnenaufgang:

Sūrjajeh swāhā, sūrjajeh idamm na mama,

Agnihotra Mantra

pradschāpatajeh swāhā, pradschāpataeh idamm na mama.

Agnihotra Mantra

Nach dem einmaligen Singen des Mantras ist das Agnihotra durchgeführt. Es sind keine weiteren Handlungen oder Utensilien erforderlich. Bleiben Sie beim Feuer sitzen, bis es erloschen ist. Eine Möglichkeit ein paar Minuten in sich zu gehen und sich mit Gott – mit ALLEM WAS IST zu verbinden. Sich vorzubereiten auf den kommenden Tag, um das Beste von sich als Geschenk zu geben. Am Abend um sich für den Tag, die Erfahrungen zu bedanken und wie am Morgen noch mehr in die Verbindung mit Allem gehen.

Es wird empfohlen, den Agnihotra -Topf bis zur nächsten Durchführung stehen zu lassen, weil durch Ausstrahlung weitere Wirkung erzielt wird. Im Freien kann man das Gefäß mit einer feuerfesten Kachel oder einem Kupferblech abdecken, damit nicht ein Luftzug oder Windstoß Glutreste herausweht.

Hier ein super schönes Video vom Homahof

Vor dem nächsten Agnihotra wird die abgekühlte Asche entfernt und in ein Ton-, Glas-oder Kupfergefäß zur Aufbewahrung gegeben. Grobe Asche- und Ghee-Rückstände im Agnihotra-Topf sind am besten mit einem Holzspachtel oder einem harten Pinsel zu ent¬fernen (keine spitzen oder scharfkantigen Gegenstände benutzen). Die Agnihotra-Asche ist sehr mineralstoffreich und hochenergetisch und kann vielfältig genutzt werden.

So erhaltest Du die Utensilien:

Das Zubehör für Agnihotra kannst Du u. a. von uns beziehen. Reis und Ghee sind in Lebensmittelgeschäften, die biologische bzw. ayurvedische Artikel führen, erhältlich. Getrockneten Kuhdung kann man selbst sammeln (bitte vorher den Landwirt fragen). Eine Anleitung zur Herstellung von Ghee und zum Kuhdungtrocknen findest Du auf unserer Homepage bzw. im Buch „Agnihotra“. Getrockneter Kuhdung ist auch vom Homa-Hof erhältlich.

Um das Lernen der Mantras zu erleichtern, ist im Verlag Horst Heigl eine CD „Agnihotra-und Yagna-Mantras“ erschienen. Auf dieser CD werden die Mantras langsam und 9-mal wiederholt gesungen – ideal zum Üben. Kannst Du aber auch über uns um den selben Preis bestellen.

Hier das Mantra SURJYAYE zum lernen mitsingen anhören

Zur Ermittlung der exakten Agnihotra-Zeiten für Ihren Wohnort benötigst Du eine Zeitentabelle. Die Sonnenauf- und Sonnenuntergangszeiten aus Zeitungen, Kalendern usw. sind nicht geeignet, weil sie hier anders definiert werden. Agnihotra-Zeitentabellen sind erhältlich:

Agnihotra-Zeiten kostenlos online berechnen unter: www.heigl-verlag.de

Agnihotra Zeitenberechnung   KLICK HIER

Für iPhone (kostenpflichtig): www.vedicsociety.org/iagnihotra

Tipps fürs Anzünden und ein gutes Gelingen

Bitte verwende eine Bienenwachskerze, die Du auch gleich nach dem Anzünden des Dungs wieder löschen solltest, damit der Kerzenrauch, das Ritual nicht stört.

Damit der Kuhdung gut brennt, sollte er warm und trocken gelagert werden. Dann riecht er auch nicht. Du kannst im Winter jeweils einige Stückchen in einer Schale über der Heizung bereithalten. Zum Anzünden verwendet man am besten ein lockeres, schmales Stück Kuhdung, welches beidseitig dünn mit Ghee bestrichen wird. Dann lege ich ein brennendes Stück schräg in eine Ecke und die Anderen Stücke locker darüber. Manche schichten auch einige Kuhdungstücke locker auf, lassen in der Mitte etwas Platz und fügen hier das brennende Kuhdungstück ein. In beiden Fällen erhält man ein gut brennendes Feuer.

Um das Anzünden des Kuhdungs zu erleichtern, sind anstelle von kurzen auch lange Streichhölzer geeignet. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass der Zündkopf nicht in den Agnihotra-Topf gelangt. Es ist auch möglich, zunächst einen dünnen Holzspan oder eben eine Bienenwachskerze anzuzünden und daran dann das Kuhdungstück. Bitte verwende keine Kerze aus erdölhaltigem Paraffin und auch kein Feuerzeug. Die Kerze anschließend wieder löschen, weil ihr Rauch störend auf den Agnihotra-Rauch einwirkt.

Wenn man Agnihotra draußen durchführt, kann man zusätzlich naturreinen Kampfer oder Guggul (ein spezielles Baumharz) verwenden. Man legt diese unten in den Agnihotra-Topf und entzündet sie mit dem brennenden Kuhdungstück oder mit einem Holzspan. Der Anbrennvorgang wird damit für etwa 2 Minuten unterstützt. Im Freien ist möglicherweise ein Windschutz nötig.

Abschließend noch eine Bitte: Beim Agnihotra handelt es sich um keine Erfindung, die durch Veränderungen verbessert werden kann, sondern um geoffenbartes Wissen. Es ist bereits in sich vollkommen. Daher: LASS Agnihotra wie es IST!

Weiterführende Informationen

Für umfassende Informationen empfehlen wir Ihnen das Buch „Agnihotra – Ursprung, Praxis und Anwendungen“ (Verlag Horst Heigl, www. heigl-

 

verlag.de, auch bei uns erhältlich). Neben ausführlichem Hintergrundwissen erfährst Du dort Näheres über die Zutaten, die erstaunliche Geometrie des Agni¬hotra-Topfes, Übersetzung der Mantras, Anwendungsvorschläge der Agnihotra-Asche mit Mengenangaben bei Pflanzen, Tieren und Menschen, Untersuchungen von Wissenschaftlern, Erfahrungsberichte, die Beschreibung zweier weiterer Feuertechniken u.v.m.

Am Homa-Hof Heiligenberg werden regelmäßig kostenlose Informationsveranstaltun¬gen angeboten, bei denen

man Agnihotra erlernen und sich von den Erfolgen im landwirtschaftlichen und feinenergetischen Bereich überzeugen kann. Termine, auch von Vorträgen außerhalb, sind auf der ausführlichen Internetseite des Hofes veröffentlicht. Hier gibt es auch die Jahreszeitschrift „Agnihotra Aktuell“ als kostenlosen Download oder im Shop als Druckausgabe. Du bist herzlich willkommen.

Wir wünschen Dir viel Freude mit Agnihotra.

 

Preise und Utensilien klick hier

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.