Die Strukturierung von Wasser


Die Strukturierung von Wasser,

Fließendes Wasser wird sofort strukturiert, das stehende Wasser in ca. 5 Minuten.Die  Strukturierung von Wasser
Um Ihr Wasser aus dem Wasserhahn zu strukturieren, brauchen Sie den gewünschten Funktionskorrektor nur an den Wasserhahn halten, wenn Sie Ihr Wasser entnehmen, so auch beim Duschen oder Baden oder am Gartenschlauch, wenn Sie gießen.
In der ersten Tageshälfte bis ca. 16.00 Uhr Kolzov Platte 1, 3 / 4, 5, ab 16.00 Uhr Korrektor 2 als Hauptplatte verwenden.
Mit Hauptplatte meine ich, dass Sie mit dieser Platte Ihr Wasser zubereiten und andere Platten für Übungen oder Anwendungen, dazu nehmen.
Kolzov Platte 3 / 4 – können Sie für eine Zeit ständig an sich tragen, auf den Problemzonen, oder ca. 5 cm unter dem Nabel, eine sehr wichtige Körperstelle.

Water – Die geheime Macht des Wassers (Kompletter Film)

Die Funktion der Wasserstrukturierung

Das Wasser wird in eine einzigartige strukturierte, bioaktive Flüssigkeit umgewandelt, welche eine Rehabilitationswirkung auf jedes Lebewesen und jedes biologische Objekt hat: auf Menschen, Tiere, Fische, Pflanzen etc. Wenn dieses Wasser getrunken wird, erreicht der Körper einen Zustand, seiner höchstmöglichen Kapazität.

Die Anwendung der Korrektoren für die Strukturierung von Flüssigkeiten außerhalb des Organismus

Die Wasserqualität ist für die lebende Natur gegenwärtig zu einem sehr wichtigen Problem geworden. Wir haben uns daran gewöhnt, über die Die Strukturierung von Wasser Trinkwasserqualität, ausgehend vom Grad seiner bakteriellen Verschmutzung, der toxischen Beimischungen (Pestizide, Dioxine, Schwermetallsalze, Radionukleide etc.) zu sprechen.

In diesem Zusammenhang lernten wir, uns über verschiedene Methoden der Reinigung und des Filterns von Wasser zu erkundigen und wir entwickelten ein Verständnis für die Wichtigkeit dieser Probleme.

In den letzten Jahren wurde viel über die Notwendigkeit gesprochen, den Strukturierungszustand des Wassers zu verstehen. Bis jetzt ist das noch nicht allen klar. Alle wissen, daß das Wasser eine einfache Verbindung darstellt, die aus zwei Atomen, Wasserstoff und einem Atom Sauerstoff besteht. Für die Wissenschaftler entsprechen viele Eigenschaften des Wassers, nicht vollkommen den Gesetzen der Quantenchemie.
Meistens ist ein Stoff im festen Aggregatzustand dichter, als ein Stoff im flüssigen Zustand, doch wir alle sehen, daß das Eis im Wasser schwimmt. Nur das Wasser hat die höchste Dichte im flüssigen Zustand, bei der Temperatur von etwa plus 4 Grad Celsius.

Die rein rechnerischen Gefrier- und Kochtemperaturen des Wassers, sollen tatsächlich viel niedriger als die faktischen sein. Eine vernünftige Erklärung dieser physischen und chemischen Eigenschaften des Wassers, kann nur darin bestehen, daß das Wasser nicht aus den einfachen Molekülen Н2О, sondern aus schwereren Verbindungen dieser Moleküle besteht. Erst in jüngster Zeit wurde bekannt, daß die Wassermoleküle flüssige Kristalle bilden, die sich zu Clustern vereinigen. Eine Bedingung für die Ausprägung einer Flüssigkeitskristallstruktur, sind Wasserstoffverbindungen, die entstehen, wenn zwei benachbarte Wasserstoffatome sich im Raumwinkel von 104,7 Grad zusammenschließen.

Bekannt ist jedoch, daß diese Wasserstoffverbindungen sehr kurzlebig sind, (10 hoch Minus zwölf oder vierzehn Sekunden). Nur bei der Bildung von Clustern aus 17 Wassermolekülen oder aus höchstens 912 Molekülen, entsteht die sehr große Konstante der Wechselwirkung und der stabilen Struktur des Wassers. Die Cluster bilden eine Wabenstruktur des Wassers. Diese Zellen haben einen Umfang von 0,5 Mikrometer, was in einem Phasenkontrastmikroskop gut sichtbar ist. Die Varianten des Zusammenbaus der Zellen erklärt die Vielzahl, woraus sich auch die einzigartigen informativen Fähigkeiten des Wassers ergeben.

Als strukturiertes Wasser wird üblicher Weise jenes Wasser bezeichnet, in dem die Menge der enthaltenen stabilen Cluster die übrigen Molekülverbindungen überwiegt und dieser Zustand ungeachtet der Einwirkung von destabilisierenden Faktoren, genügend stabil bleibt. Das Kochen zerstört die Struktur des Wassers. Ein Etalon (Eichmaß) des natürlichen strukturierten Wassers, ist das Wasser der Ursprungsquellen, das aufgetaute Wasser der Gletscher.

Wasser, das in der heutigen Zeit, aus dem Hahn der Wasserleitung fließt, hat in seiner Zusammensetzung ungefähr nur 40 % stabile Cluster und ist zu 60 % nicht strukturiert. Das ergibt sich aus dem technogen bedingten Zustand des planetaren, elektromagnetischen Hintergrunds, der die Struktur des Wassers zerstört.

Die Strukturierung von Wasser Die biophysikalischen Eigenschaften des strukturierten Wassers, sind einfach grandios: in ihm können sich die Mikroorganismen nicht vervielfältigen, es läßt keine Salzablagerungen zu und kann die Toxine (Gifte) unschädlich machen.

Es verfügt über ein Gedächtnis und nimmt bei der Einwirkung von verschiedenen Stoffen, an der Informationsübertragung teil. Es ist wahrhaftig das lebende Wasser. Ein Beispiel dafür: Die Verbindungen des Chlors, mit den organischen Stoffen können Dioxine, stärkste Gifte (70000 x mehr giftig, als Zyankali), mit einer Halbwertzeit der Zerfallsperiode von 6 bis zu 13 Jahren bilden. Diese Gifte geraten mit dem Wasser und den Nahrungsmitteln in den Organismus, lösen sich auf und werden in den Fetten angesammelt. Die Hauptgefahr, die von ihnen ausgeht ist, die zerstörerische Wirkung auf die lebensnotwendigen bioaktiven Stoffe (Fermente, Hormone, Vitamine).

Untersuchungen ergaben, daß strukturiertes Trinkwasser fähig ist, die sich im Blutplasma befindende Dioxinmenge um 45 % zu verringern.

Der Mensch verbraucht viel Energie, um das nicht strukturierte Trinkwasser in strukturiertes umzuwandeln. Das sind die unproduktiven Energieaufwendungen, die seinen Organismus vorzeitig altern lassen und schwächen.
Die starken elektromagnetischen Felder der Produktions- und Haushaltsgeräte und die disharmonische Musik, das Geschreie und Geschimpfe und die negativen soziopathogenen Einflüsse, zerstören die Struktur des Wassers (auch im Menschen) !

 

Die Strukturierung von Flüssigkeiten oder von Wassers mit den Korrektoren

(Forschungsarbeit von V. N. Katsonov)

Die Korrektoren verfügen über die Eigenschaft, Körperflüssigkeiten kontaktlos zu aktivieren. Die Tests hinsichtlich der Qualität des strukturierten Wassers, das durch den Korrektor 1 blau bearbeitet wurde, ergaben, daß das Wasser kräftig und rein schmeckt und der Einwirkungscharakter des Wassers auf den Organismus, als harmonisierend anzusehen ist.
Zur Strukturierung nimmt man kaltes oder warmes Wasser (kein kochendes Wasser). Wünschenswert ist, daß es vorher gefiltert wurde. Eingefüllt in ein

Glasgefäß, wird es auf die gerippte Oberfläche der Korrektoren für 6 Minuten gestellt. Diese Zeitangabe hat sich als absolut zuverlässig für die Qualität erwiesen und wird deshalb so empfohlen.

Eigentlich wird das Wasser augenblicklich strukturiert, besonders wenn es in dem Behälter beim Eingießen, bewegt oder gerührt wird.

Man kann auch Wasser enthaltende Flüssigkeiten auf einem Teller, in der Flasche, in der Tube, in Fläschchen usw. strukturieren, wobei die Qualität der in den jeweiligen Gefäßen enthaltenden Flüssigkeit, bedeutend verbessert wird. Saft und Wein z.B. bekommen mehr Geschmack und erhalten ein gutes “Bukett”.
Milchprodukte bleiben nach solch einer Behandlung, länger frisch. Auch die Cremes, Shampoos und Salben – werden aktiver und haltbarer und rufen weniger allergische Reaktionen hervor. Nach einer solchen Bearbeitung ist das Wasser gebrauchsfertig, zum Trinken, Waschen, feuchten Reinigen des Raumes, Trinkwasser für die Haustiere, zum Gießen der Blumen und der Pflanzen.Die Strukturierung von Wasser

Zum Strukturieren des warmen Wassers mit dem eine Badewanne gefüllt wurde, ist es ausreichend, in diese, 0,5 Liter des gerade erst hergestellten strukturierten Wassers, hineinzugießen. Das strukturierte Wasser verfügt über die Fähigkeit, sich mit dem nichtstrukturiertem Wasser so zu vermischen, daß letzterem augenblicklich dessen Struktur und die in ihr enthaltenden Informationen aufgeprägt werden. Unsere Haut nimmt während des Wannenbades oder Duschens 1-2 Liter Wasser auf. Es besteht dafür offenbar eine Notwendigkeit. Die Wirkung für die Zellen wird zweifellos besser sein, wenn das Wasser vorher strukturiert wurde.
Strukturiertes Wasser, das mit dem Korrektor 1 oder Korrektor 2 behandelt worden ist, eignet sich vorzüglich für die feuchte Reinigung der häuslichen Räume, da die negativen soziopathogenen Einflüsse, dadurch gelöscht und die Räume harmonisiert werden.

Robert Klaushofer
Ich freue mich auf Ihren Kontakt!
Sie können gerne weiter per E-Mail:
bestellen oder unseren Shop nutzen.
E-Mail: info@www.robert-klaushofer.com
Skype Name: robert.klaushofer1

Veröffentlicht von

R.A.A.

Mein Name ist Robert Klaushofer und ich beschäftige mich schon seit mehr als drei Jahrzehnte mit der Gesundheitserhaltung. Ich habe einige Ausbildungen alternativer Heilmethoden und Massagetechniken erlernt und aus mir entwickelt.
Mein Anliegen ist es wirklich zu helfen und die besten Infos für unser Erwachen und den Weg in die Eigenverantwortung weiterzugeben.